Swiss Swimming Kids Ausbildung

Die Swiss Swimming Kids Ausbildung steht ab sofort für die Schwimmschulen und Schwimmvereine bereit!

Die Swiss Swimming Kids Ausbildung wurde konzipiert, um die Grundausbildung der Kinder effizient, individuell und altersgerecht zu gestalten. Das moderne Ausbildungskonzept zeichnet sich durch Qualität und Kontinuität aus. Die Inhalte sind bestens aufeinander abgestimmt und ermöglichen zielfokussiertes Üben und Lernen. Die Vertrautheit mit dem Wasser steht im Zentrum. Nur wer wasservertraut ist, fühlt sich wohl im Wasser, kann die Schwimmausbildung geniessen und somit einen bestmöglichen Lernerfolg erzielen. Mit diesen Voraussetzungen steht dem Lernen der Schwimmstile nichts mehr im Weg.

Strategische Ziele

Swiss Swimming verfolgt mit der Kids Ausbildung folgende strategische Hauptziele:

  • Mehr Kinder für den Schwimmsport begeistern und sie für einen lebenslangen aktiven und gesunden Lebensstil motivieren und gewinnen.
  • Durch effizientes und individuelles Lernen können mehr Kinder besser schwimmen lernen.
  • Die Kinder werden bestens auf eine weiterführende Schwimmsportausübung im Wettkampf- oder Breitensport vorbereitet. Der Übergang in die Disziplinen (Schwimmen, Synchronschwimmen, Wasserball und Wasserspringen) kann nahtlos erfolgen.


Methodische Grundlagen

Die Swiss Swimming Kids Ausbildung basiert hauptsächlich auf folgenden methodischen Grundlagen:

  • Lernen und leisten durch Spass am Unterricht: Ein Kind, das Spass und Freude am Unterricht hat, ist länger leistungs- und aufnahmefähig. Dadurch kann ein entsprechend grösserer Lernerfolg erzielt werden. Für den Schwimmunterricht bedeutet dies, dass das Erbringen von Leistung und Resultaten durch eine spielerische, abwechslungsreiche und spannende Gestaltung des Unterrichts erfolgen soll.
  • Lernen und üben durch vielseitiges und variables Wiederholen: Damit eine richtige Technik eingeprägt werden kann, muss sie kontinuierlich und durch möglichst vielseitige Formen mehrfach geübt werden. Wiedererkennbare Aufgaben und Übungen sind für die Kinder von grosser Bedeutung, da sie durch regelmässige kleine Erfolgserlebnisse motiviert werden. Trotzdem muss der Unterricht durch Variationen in den Übungsformen abwechslungsreich und spannend bleiben.
  • Lernen durch aktives Üben: Ein Kind soll durch aktives Üben mit grösstmöglicher Bewegungszeit in allen Lektionen das Schwimmen erlernen. Wartezeiten am Beckenrand sollen durch das Gestalten eines effizienten und bewegungsreichen Unterrichts vermieden werden. Das Vorzeigen einer neuen Bewegungs- oder Übungsform soll trotzdem immer Platz haben.


Weitere Informationen zu den Themen rund um die Swiss Swimming Kids Ausbildung finden Sie unter swiss-swimming.ch/kids.
Zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren ([tocco-encoded-addr:MTA3LDEwNSwxMDAsMTE1LDY0LDExNSwxMTksMTA1LDExNSwxMTUsNDUsMTE1LDExOSwxMDUsMTA5LDEwOSwxMDUsMTEwLDEwMyw0Niw5OSwxMDQ=])!