Oceans Seven - Mission geglückt!

Kim Chambers hat ihren Traum wahr werden lassen und schwamm durch die 7 grossen Kanäle des Ozeans. Das berühmte „Oceans Seven“ ist die Open Water Schwimmversion des „Seven Summits“, was im Bergsport die Besteigung des höchsten Berggipfels jedes Kontinents bedeutet.

Bis jetzt haben diesen unglaublichen Challenge erst 6 Menschen geschafft und Kim ist die 6. Person, die diese Strapazen auf sich genommen und den Ozean bezwungen hat. Zu ihrer einmaligen Erfahrung meinte sie: „Man ist sooo klein in dieser riesigen Wassermasse. Ich habe mich gefühlt wie eine Entdeckerin!“

Die siebte und letzte Kanaldurchquerung bewältigte sie am 2. September 2014. In 13 Stunden und 6 Minuten schwamm sie durch den „North Channel“ von Nordirland nach Schottland. Dies war die härteste Durchquerung, die sie bis jetzt durchgestanden hatte. Nur mit einem regulären Schwimmanzug, Badekappe und Schwimmbrillen ausgerüstet wusste sie, dass sie für diese Herausforderung besonders hart trainieren musste. Viele Gefahren lauerten auf die Extremschwimmerin. So wurde sie zum Beispiel von giftigen Quallen gestochen und musste dem 13-grädigen Wasser trotzen. Um für dieses Unternehmen zu trainieren legte sie unzählige Kilometer in der Bucht von San Francisco zurück und harrte stundenlang in Eiswasserpools aus, ohne danach eine warme Dusche zu nehmen! 

Die enormen Strapazen haben die Extremschwimmerin schlussendlich in die Knie gezwungen. Als sie nach ihrer Leistung ins Begleitboot gehievt wurde, litt sie unter Hypothermie und unkontrollierbarem Erbrechen (ausgelöst durch das Gift der Quallen). Schliesslich musste sie zur Behandlung in eine Spezialklinik gebracht werden, da sie in Lebensgefahr schwebte.

Ohne ihre Familie und Freunde wäre ihr dieser Challenge niemals gelungen. Sie unterstützten sie die ganze Zeit über und begleiteten die Schwimmerin auf dem Begleitboot.

Mehr Infos auf Kim Chambers Webseite